Schnell sein - schneller werden

06.03.2013

Ganze fünf Tage nach unserer Rückkehr von Neuseeland hielt es uns zu Hause. Fünf Tage, an denen wir ehrlich gesagt nicht allzu viel draussen vor der Türe waren. Vielmehr ging es uns darum den Jetlag gründlich auszuschlafen und nicht krank zu werden. Mit Bravour meisterten wir diese Aufgabe und reisten am 8ten Februar gesund und motiviert nach Portugal.

Einen Bericht über unser Trainingslager in Portugal gibt es unter „chlai.ch“ zu lesen. Wir trainierten rund 15h die Woche. Nach einem Bänderriss meinerseits und einer leichten Hirnerschütterung von Chlai im letzen Jahr schafften wir es diesmal gesund nach Hause. Das Bräunungslevel von Neuseeland zu halten war trotz anständigem Wetter nur schwer möglich. Unsere beiden Freundinnen Martina und Sarina waren auch dabei. Das Laufdress mussten wir aber trotzdem selber waschen (bzw. hätten es selber waschen müssen), dafür war die Zimmerordnung besser als auch schon.

 Eine Woche später starteten wir am Bremgarter Reusslauf. Es war unanständig kalt. Besonders wenn man, wie wir, zum zweiten Mal vom Sommer zurück in den Winter kommt. Sonst gibt es jedoch nur Gutes über diesen Lauf zu berichten. Wir fühlten uns fit. Chlai wurde 4ter, ich 7ter.

 

 

 

 

An der SPU (Sportärztliche Untersuchung) auf dem Kerenzerberg wurden wir auf Herz und Nieren geprüft. Bei einem Laufbandtest geht es darum möglichst lange darauf zu bleiben. Nach 3min rennen gibt es eine halbe Minute Pause, in der das Laktat gemessen wird. Dann wird die Geschwindigkeit für die nächsten 3min erhöht, usw. Pulskurve und Laktatwerte sahen bei beiden gut aus. Sonst gibt es nicht viel zu Berichten, was auch gut so ist. Kurz: wir sind zwäg.

Letzten Sonntag schliesslich starteten wir an der Cross SM. Chlai konnte sich im Schlussspurt den 2ten Rang sichern. Ich hatte mit dem schlammigen Boden mehr Mühe und landete ein bisschen enttäuscht auf dem 20ten Rang. Die Siegerin des Frauen Kurzcross konnten wir dennoch beide nicht verstehen. „Das hat ja nichts mehr mit laufen zu tun“ meinte sie zu den Streckenbedingungen. Diese Leichtathleten…

Ausblick:

Nächsten Dienstag geht’s für eine Woche ins Trainingslager nach Italien. Einige Gedanken dazu:

 

Do re mi fa so la ti,
Auf geht`s nach Napoli,
Dolce far niente,
Wir wollen zum Presidente
Sing songs with Nicola Manfredi,
Follow the sun with a Lamborghini,
Amore mio,
ich will doch nur eine Pizza Prosciutto
Basta! ;-)

 

Sponsoren Fanclub