Zieleinlauf zum Zweiten

23.09.2013

Nachdem mir der Zieleinlauf auch schon zum Verhängnis wurde, war mir gestern das Glück hold. Beim letzten Posten noch gleichauf mit Baptiste Rollier, konnte ich ihm im Fernduell noch eine winzige Sekunde bis ins Ziel abnehmen. Damit schob ich mich auf Platz 8 und sicherte mir die Selektion für das Weltcupfinale in Baden, welches in zwei Wochen den Abschluss der Saison darstellen wird. Laut Selektionskriterien hätte bei Zeitgleichheit die bessere 5000m Zeit der Athleten entschieden. Da weder ich noch Baptiste diese Saison bislang eine Zeit vorweisen können, hätten wir wohl am gleichen Abend noch antraben müssen. Ich denke das Rennen wäre ziemlich offen gewesen, von taktischem Kalkül geprägt, hätte massenweise Zuschauer angelockt und wäre schon vor dem Start in die Geschichtsbücher eingegangen. Ich bin aber eigentlich ganz froh, dass es nicht dazu kam.

An dieser Stelle möchte ich noch allen danken, die mich vor meinem Lauf
fürsorglich auf die Tücken, Kurven und Abzweigungen des gestrigen Zieleinlaufes aufmerksam gemacht haben.

Trotz dieser erfreulichen Anekdote, gab es sonst keinen Grund zum Jubeln im Kyburz-Lager. Chlai machte ein paar Fehler zu viel und belegte Rang 6. Besser lief es uns beiden zwei Wochen zuvor an der Lang-SM, wo Chlai 3ter und ich 4ter wurde.



In der Zwischenzeit verbrachten wir eine Woche in Asiago, Trentino, wo der Fokus bereits auf die WM 2014 gelegt wurde. Dorthin
werden wir auch am Donnerstag nochmals zurückkehren um einige Wettkämpfe zu laufen. Besonders freuen wir uns auf die
4er-Sprint-Staffel, die wir beiden mit unseren Girls laufen werden.



Sonst noch Wissenswertes:

- Das Studium hat wieder begonnen!
- Chlai hat nach Bern gezügelt (u.a. wegen des Studiums)
- Der Kyburz Fanclub wird am Weltcupfinale in Baden live vor Ort zu sein.

Sponsoren Fanclub